holidays-portugal.eu
  • English
  • Français
  • Deutsch
  • Português
Google Map

>

Pombal

D. Gualdim Pais, Großmeister des Templerordens, gab im 12. Jahrhundert den Befehl zum Bau der Burganlage Pombal (um die herum sich die Ortschaft entwickelte), die sich in einer Region befand, durch die in der damaligen Zeit die Grenzlinie zwischen den von Mauren noch besetzten und von Christen schon zurückeroberten Gebieten verlief.

Auf Anordnung des Marquês de Pombal, der hier im 18. Jahrhundert die letzten Jahre seines Lebens verbrachte, wurde ein Teil der ursprünglichen Ansiedlung niedergerissen, um auf dem Gelände öffentliche Gebäude zu errichten. Schließlich war es dann Ende des 18. Jahrhunderts der Bau der königlichen Straße zwischen Lissabon und Porto, die durch die Ortschaft von Pombal führte und der gesamten Region neue Entwicklungsimpulse brachte.

Heute liegt diese Straße bereits nicht mehr im Zentrum von Pombal, jedoch ist durch sie die gesamte Region mit ausgezeichneten Anbindungen versehen, die schnell in die Umgebung bis hin in die Serra de Sicó führen, deren Höhlen zu einem Besuch einladen und in der die typischen Dörfer besucht werden sollten, in denen man noch Käse und Kuchen nach alter Tradition herstellt und die durch ihr Kunstgewerbe bekannt sind. Hier sind besonders die Teppiche, die Körbe und Schilfmatten, die Keramik und das Weberhandwerk zu erwähnen.

Auf dem Weg zum Meer hin durchquert man den Nationalwald Urso und wird dann ruhige Strände entdecken, an denen man die verschiedensten Wassersportarten betreiben kann.

ANZEIGE

Pombal

ANZEIGE