holidays-portugal.eu
  • English
  • Français
  • Deutsch
  • Português
Google Map

>

Parque Nacional da Peneda-Gerês

Im äußersten Nordwesten Portugals liegt zwischen den Regionen Alto Minho und Trás-os-Montes das einzige als Nationalpark ausgewiesene Schutzgebiet des Landes, das sich aus dem Peneda- und dem Gerês-Gebirge zusammensetzt. Es ist eine eigene kleine Welt für sich, in der der Mensch im völligen Einklang mit der Natur lebt und arbeitet und in der, wie in den Gemeinschaftsdörfern Pitões das Júnias und Tourém, alte Werte und Traditionen gepflegt werden.

Eine üppige Vegetation, die in allen Grünschattierungen schimmert, bedeckt das Gebirge. Hier findet man den einzigen Stechpalmenwald auf portugiesischem Boden und endemische Spezies wie die Gerês-Lilie, die mit ihren Blüten den Wiesen blau-violette Farbtupfer aufsetzt. Flüsse durchqueren das sehr gebirgige Gelände – mal stürzen sie in Wasserfällen in die Tiefe, mal kommen sie in den Stauseen der Talsperren wie Caniçada, Vilarinho das Furnas oder Portela do Homem zur Ruhe. Die Landschaften rauben dem Betrachter den Atem.

Wenn Sie die Augen aufmerksam offen halten, dann gelingt es Ihnen vielleicht, ein Reh (das Symboltier des Parks) oder seinen Jäger, den Iberischen Wolf, zu erspähen. Häufiger sieht man die "garranos", wilde Ponys, die frei durch die Berge galoppieren. Wahrscheinlich begegnen Sie auch den Barrosã-Rindern und den Hunden der Rasse Castro Laboreiro, die man an ihrem dunklen Fell erkennt. Sie bewachen die Herden, die je nach Jahreszeit auf den Sommerweiden ("brandas") oder Winterweiden ("inverneiras") grasen.

Sie wollen überschüssige Energie loswerden? Auch hierfür gibt es jede Menge Möglichkeiten, zum Beispiel beim Canyoning oder Kanufahren. Wenn Sie nur wandern möchten, folgen Sie der gewundenen, gut erhaltenen Römerstraße und bewundern die fast zweitausend Jahre alten Meilensteine. Oder Sie entscheiden sich für einen anderen Weg, auf dem Sie an Hünengräbern, mittelalterlichen Burgen oder Klöstern und Kirchen vorbei kommen, die sich perfekt in die Landschaft einfügen.

O Parque Nacional da Peneda-Gerêsvon: BilmaBiz
Wild Horses (Garranos) in Portugalvon: PauloBernardino1
Parque Nacional Peneda Gerêsvon: MaisportugalTV
O Parque Nacional Peneda-Gerêsvon: VisitPortugal

Beschreibung und Serviceangebot

  • Fläche des Parks / 70.290 ha
  • Höhe / Máx: 1.545m; min - 140m
  • Ausgeschilderte Strecken
  • Rundgänge mit Führung

Weitere Informationen

PAN Park - Der Naturpark Parque Nacional da Peneda Gerês ist als PAN Park zertifiziert. Diese Auszeichnung wurde nur 11 europäischen Naturparks verliehen, welche mindestens 20.000 Hektar umfassen müssen und deren naturbelassene Gebiete ("wilderness area") mindestens 10000 Hektar betragen müssen, so dass Fauna und Flora sich frei entfalten können. Die zertifizierten Parks müssen eine nachhaltige Tourismusstrategie vorweisen, die Maßnahmen zur Erhaltung der Natur und Biodiversität einkalkuliert, Strategien zur Kontrolle der Besucheranzahl beinhaltet und eine Zertifizierung der touristischen Anbieter vornimmt.

Urlaubsaktivitäten
  • Die Praia de Caminha oder auch Praia do Camarido im äußersten Nordwesten des portugiesischen Staatsgebiets liegt landschaftlich besonders reizvoll an der Minho-Mündung und wird gesäumt vom Camarido-Staatsforst.

    [Praia de Caminha - Beach of Portugal ]
  • Monte do Bom Jesus, Braga
    Monte do Bom Jesus, Bragavon: Wigulf src: wmf von: CC BY-SA 3.0

    Zum Heiligtum Bom Jesus do Monte bei Braga kommt man entweder zu Fuß, mit dem Auto oder mit einer Zahnradbahn, eine erstaunliche Ingenieursleistung aus dem 19. Jahrhundert. Die Bahn war die Erste ihrer Art in Portugal und wurde 1882 gebaut. Noch heute überwindet sie die 300 Höhenmeter mit Hilfe von Wasserkraft in nur 3 Minuten.

    [Santuário do Bom Jesus do Monte - Braga ]
mehr Holiday activities

ANZEIGE

Porto and Norte Region

ANZEIGE
autoeurope