holidays-portugal.eu
  • English
  • Français
  • Deutsch
  • Português
Google Map

>

Oeiras

Unmittelbar am Eingang zum Meer gelegen und ungefähr 10 km von Lissabon entfernt, war die Ortschaft Oeiras während vieler Jahrhunderte der von vielen noblen und zu Reichtum gekommenen Familien bevorzugte Platz zur Errichtung von Sommerresidenzen. Zwischen diesen Gebäuden beeindrucken insbesondere der Palast des Marquês de Pombal, der als Minister Königs D. José viel zur Entwicklung Oeiras' beitrug und für sie das Stadtrecht erwirkte, als auch das königliche Landgut in Caxias.

Im 17. Jahrhundert wurden an der Küste eine Reihe von Befestigungen erbaut, welche die Tejomündung und somit die Einfahrt nach Lissabon bewachten. Dies sind beispielsweise das Fort Arreiro, das Fort Maias, das Fort Catalazete, das Fort São Bruno em Paço de Arcos und das markanteste, mitten im Fluss Tejo gelegene Fort Bugio.

In der Umgebung kann man ein Schwarzpulvermuseum, welches sich in den Gebäuden der ehemaligen und in ein Erholungszentrum umgewandelten Schwarzpulverfabrik von Barcarena befindet, ein Automuseum in Paço de Arcos und das Aquarium Vasco da Gama in Dafundo besuchen.

An Sonntagen werden die Stadtgärten des Amtsbezirkes von Trödelmärkten belebt, die an jedem ersten Sonntag des Monats in Santo Amaro de Oeiras beginnen, danach in Paço de Arcos ihren Platz finden und am letzten Sonntag des Monats in Algés abgehalten werden.

ANZEIGE

Oeiras

ANZEIGE
autoeurope